Video: Probleme in Battlefield 5 – Video: Warum Dice noch nicht über den Berg ist, aber viel erreichen kann



Battlefield 5 hat ein ziemliches Auf und Ab hinter sich. Vor Release gab es diverse Diskussionen um das Spiel, Dice reagierte auf das Feedback und lieferte ein ziemlich gutes Launch-Paket ab. Nur ein paar Wochen später ruiniert ein Patch, was so gut funktionierte: Die Time to Kill wird geändert, um Neulinge anzusprechen, die Fans reagieren durch die Bank negativ darauf.

Es folgen kurzfristige Lösungen, Ansätze von mehreren Playlists, die die Community spalten würden – doch nach zu viel Kritik rudert der Entwickler zurück, hört auf die Fans, setzt alles auf Anfang. Eine edle Geste, aber gleichzeitig Symptom eines größeren Problems.

Dice will den Service-Games-Markt erobern, doch seit mehreren Jahren scheitert dieser Plan immer an einer langlebigen Community. Das galt für Battlefront (2015), für Battlefield 1 und natürlich für Battlefront 2 mit seinem Lootbox-Fiasko. Battlefield 5 hat nun die Chance, den Traum endlich zu verwirklichen – doch das Rennen wird knapp. Wir diskutieren, woran das liegt.

Mehr zu Service Games: Unser Podcast spricht über Licht und Schatten des neuen Trends
Artikel Weiterlesen…