Video: 20 Monate später – Aquanox-Alternative Diluvion gibt sich eine 2. Chance (Trailer)



Abseits von Aquanox: Deep Descent, das weiter auf sich warten lässt, gibt es derzeit nur ein actionorientiertes U-Boot-Spiel mit 3D-Grafik und das heißt Diluvion. Oder um genau zu sein, jetzt heißt es Diluvion: Resubmerged. Denn die Indie-Entwickler von Arachnid Games geben ihrem Tauchspiel rund 20 Monate nach dem ersten Release im Februar 2017 eine neue Chance und liefern mit dem großen Update jede Menge kostenlose Verbesserungen.

Seit der ersten Veröffentlichung hatte das Spiel mit Bugs und Problemen bei der Steuerung und dem Interface zu kämpfen. Das Team hatte schon in den letzten Monaten einige Updates veröffentlicht, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Diluvion: Resubmerged ist jetzt die Konsolidierung dieser Bemühungen.

Fast alle Spielelemente wurden überarbeitet, von der Steuerung, der Navigation, der Gegner-KI bis zu den neuen Nebenquests, des storygetriebenen Singleplayerspiels. Einen Überblick zu den Features des Spiels liefert dieser Gameplay-Trailer.

Worum geht es in Diluvion eigentlich?

In Diluvion steuert man verschiedene Steampunk-U-Boote durch offene Unterwasser-Regionen, sammelt Ressourcen indem man Außenposten in einer 2D-Ansicht erkundet, erfüllt Quests, rüstet sein Schiff auf, heuert eine Crew an, levelt diese auf und setzt sie auf verschiedene Posten an Bord. Gekämpft wird natürlich auch, gegen Seemonster und Piraten-Schiffe.

Ein bisschen Open World unter dem Meer: Das ist Diluvion
Artikel Weiterlesen…